St. Moritz – Einmaliges Wochenende mit OMEGA...

Travel
se signature style - the blog by Steven Epprecht

...und was für ein Vergnügen es war! Ein Wochenende voller wunderbarer Begegnungen, vielen Überraschungen und so viel Spass. Als ich die Einladung erhielt, bei OMEGA an ihrem Promi-Wochenende in St. Moritz dabei zu sein, musste ich nicht zweimal überlegen, ob ich es annehmen sollte.

Auf der einen Seite liebe ich die Marke, ich meine, es ist die Uhrenmarke von James Bond und wer will nicht sein wie er und all seine Fähigkeiten haben. Und andererseits bin ich immer offen für neue Abenteuer und Begegnungen mit neuen Menschen. Und ich wollte wirklich den Geist der Marke spüren und erleben. Es gibt also keinen besseren Weg, als ein Wochenende zusammen zu verbringen.

Und es war ein Wochenende voller Überraschungen und Erlebnisse, die ich noch nie zuvor erlebt habe. Das Einzige, was wir vorher wussten, war, dass es am ersten Februarwochenende in St. Moritz stattfindet. Als wir dem Wochenende näher kamen, wurden wir informiert, warme Kleidung mitzunehmen, da wir auf der originalen olympischen Bobbahn in St. Moritz eine Bobfahrt machen werden. Was für eine Erfahrung, oder? Und sie haben uns gesagt, dass weitere internationale Stars und Influencer am Event teilnehmen werden, aber leider keine Namen im Vornherein verraten. 

In St. Moritz angekommen, sahen wir langsam das ganze Bild der eingeladenen Gäste. Und es war eine Reihe von Stars: die grösste und weltberühmte Bloggerin und Mode-Unternehmerin Chiara Ferragni aus Italien, der amerikanisch-polnische Schauspieler und Regisseur Paul Wesley («The Vampire Diaries»), der spanische Schauspieler Miguel Bernardeau (bekannt aus der Netflix-Serie "Elite"), Der deutsche Fernsehmoderator und Schauspieler Thore Schölermann mit seiner Freundin Jana Julie Kilka (Schauspielerin und Moderatorin), das deutsche Model Franziska Knuppe und aus der Schweiz Christa Rigozzi (Model & TV-Moderatorin) und Zoe Pastelle (Schauspielerin und Influencerin) und meine Wenigkeit. Was für eine Ehre, Teil dieser Gruppe zu sein und ein tolles Wochenende zusammen zu verbringen. 

Und die nächste Überraschung folgte mit der Dinner-Location am Freitagabend. Es war ein gut gehütetes Geheimnis, bis wir uns durch den Schnee stampften und zur Location kamen - ein echtes Iglu mitten im Nirgendwo, das sie nur für unser Abendessen aufgebaut hatten. WOW! Ich war sprachlos und konnte keine Worte finden, um zu beschreiben, wie schön das alles war. Es war bis ins kleinste Detail so schön gemacht. Und ich war noch nie in einem Iglu und habe auch noch nie dort gegessen. Was für ein Erlebnis!

Der nächste Tag war der Tag der Emotionen, der Geschwindigkeit und viel Endorphin. Ich hatte die Möglichkeit, zum ersten Mal eine Bobfahrt zu machen und es war verrückt, aber gleichermassen lustig. Und es war schneller, als ich erwartet hatte. Ich meine, ich bin ein Achterbahnjunkie, aber es war noch verrückter als das. Wir rasten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 132 km/h bei 5G Fliehkraft hinunter. Wow, das war ein tolles Gefühl!

Weiter ging es mit einer entspannenden Pferdeschlittenfahrt zur Mittagslocation für ein typisches Schweizer Essen und nach etwas Freizeit danach trafen wir uns am Abend wieder zu einem weiteren Abendessen mit der besten Gesellschaft an einem erneut wunderschönen Ort.

Alles in allem ein wunderbares Wochenende, das in Erinnerung bleibt!

Take care & write you soon...

Steven

 

Fotografie by Diana Kottmann/ OMEGA

Steven

You might also like...

se signature style - the blog by Steven Epprecht

Fashion

Christmas market fashion –...

se signature style - the blog by Steven Epprecht

Lifestyle

Goodbye, summer jeans...

Steven Epprecht - SE signature style

Travel

A peaceful place...