Lissabon - eine pulsierende Stadt...

Travel
se signature style - the blog by Steven Epprecht

...die nicht mehr so lebhaft war wie sonst. Und der Grund dafür ist in diesen Pandemiezeiten ziemlich offensichtlich. Zumindest wurde mir das gesagt, denn ich war zum ersten Mal in Lissabon und generell in Portugal. Und so viel vorne weg: Mit Sicherheit nicht mein letztes Mal!

Bevor ich nach Lissabon ging, haben alle, denen ich von meinen Plänen erzählte, meine Erwartungen an meine Reise und die Stadt erhöht. Sie waren so begeistert davon und versicherten mir, dass ich die Stadt lieben werde. Und du weisst, wie das ist, wenn man hohe Erwartungen hat, oder? Die Chancen, enttäuscht zu werden, sind viel höher. Aber es kam anders, und meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen, und ich habe mich irgendwie in die portugiesische Hauptstadt verliebt. 

Ich liebte den Spirit und die Stimmung in dieser Stadt, obwohl sie ziemlich leer war. Andererseits liebe ich es, eine Stadt mit nicht allzu vielen Touristen zu erkunden. So konnte ich durch die historische Altstadt und die verschiedenen Stadtviertel schlendern. Zum Beispiel "Alfama" (das Künstlerviertel mit schönen farbigen Häusern und kreativem Geist), "Baixa" (das Herz des Stadtzentrums) und "Chiado" (das Einkaufsviertel, in dem sich alte und moderne Geschäftslokale misch und sich das älteste und berühmteste Café befindet: A Brasileira). 

Wenn du dich im "Chiado" befindest und weiter den Hügel hinaufgehst, gelangst du zum "Bairro Alto" (das obere Viertel), dem Hauptunterhaltungsviertel mit vielen traditionellen Bars und Restaurants. In Zeiten, in denen keine Pandemie herrscht, ist es normalerweise voller Menschen, die auf den Straßen Essen & Trinken und eine gute Zeit genießen. Gegenwärtig ist es weniger belebt, aber es ist auch einfacher, einen Tisch in einem netten Restaurant zu bekommen. 

Und dann muss man natürlich all die verschiedenen Sehenswürdigkeiten besuchen, die die Stadt bietet. Das ikonischste ist vielleicht der Turm von Belem, der sich im Stadtteil Belem etwas außerhalb der Stadt befindet. Und wenn du dort bist, vergiss nicht, die köstlichen "Pasteis de Belem" - ein traditionelles Gebäck - zu probieren. Aber ich warne dich: Es macht irgendwie süchtig.

Lissabon hat auch schöne Plätze zu bieten, wie den berühmtesten und schönsten - den "Praça do Comércio", der direkt am Wasser liegt. Vergiss auch nicht, dich zu den verschiedenen Aussichtspunkten zu begeben, um die Stadt und die Burg "Sao Jorge" zu überblicken. Ein wunderschönes Monument ist auch die Kathedrale von Lissabon im Stadtteil "Alfama".

Wenn du einige Zeit an einem trendigen und urbanen Ort verbringen möchtest, dann gehe zur "LX Factory", die sich in einem Industrieviertel mit vielen verschiedenen lokalen Geschäften und coolen Restaurants befindet. Und von dort aus kannst du auch einen Spaziergang am Flussufer machen und einen Blick auf die beeindruckende "Ponte 25 de Abril" werfen, die dich vielleicht an die Golden Gate Brige in San Francisco erinnert. Ja, sie wurden beide vom selben Architekten gebaut.

Und wenn du ein Hotel suchst, kann ich dir auf jeden Fall das Hotel empfehlen, in dem ich übernachtet habe: "My Story Hotel Figueira", das sehr stilvoll und super gut im Herzen der Stadt gelegen ist. Und das Personal ist so freundlich und einladend. Fürs Frühstück gibt es einige schöne Plätze in der Umgebung, oder mein liebstes Frühstück-Café ist nur 4 Minuten zu Fuß entfernt und heißt "O Corvo". Und mein Lieblingsort zum Abendessen war das lokale Restaurant "Sinal Vermelho", das im "Bairro Alto" liegt.

Wie du sehen kannst, hat Lissabon so viele verschiedene Dinge zu bieten, und du wirst dich bestimmt nicht langweilen, versprochen! Und ich werde ganz sicher irgendwann wieder an diesen schönen Ort zurückkehren.

Take care & write you soon… 

Steven

Steven

You might also like...

se signature style - the blog by Steven Epprecht

Fashion

Classy and maritime…

se signature style - the blog by Steven Epprecht

Lifestyle

100K Fondue Night & #...

se signature style - the blog by Steven Epprecht

Travel

Cape Town – Surfer’s paradise...