Beliebte Tags

fashion (44) fashionstyle (27) lifestyle (38) model (7) scotch&soda (8) streetstyle (12) style (22) styleguide (22) summer (9) sun (7) travel (14) zurich (22)

Ich liebe Sonntage. Sogar noch mehr, wenn ich frei habe und nichts auf meinem Plan steht. Aber natürlich heisst keine Arbeit nicht, dass ich überhaupt nichts tue. Es gibt ja bekanntlich immer etwas zu tun, sei es der immer grösser werdende Papierkram, Bilder von Shootings auswählen oder neue Blogbeiträge verfassen. Es gibt eigentlich keinen Tag, an dem ich nichts tue.


…and don’t it feel good? Wir alle kennen diesen Gute-Laune-Song. Sogar wenn man ihn an einem Regentag hört, geht es einem sofort besser. Aber zur aktuellen Schönwetterlage passt das Lied perfekt. Wir sind bereits im März und es ist super, ab und zu etwas Sonne tanken zu können. Auch wenn es nur während einer Kaffeepause oder nach der Arbeit ist.


Wie das Sprichwort sagt: Schau immer der Sonne entgegen und du wirst den Schatten nie sehen. Warum? Das ist wohl einfach, oder? Wenn du der Sonne entgegen blickst, liegt der Schatten hinter und nicht neben oder gar vor dir. Ich sehe dies absolut gleich. Aber ich denke, es ist normal, dass man den Schatten von Zeit zu Zeit sieht. Und dies ist auch überhaupt nichts Schlimmes. Ich finde, wir müssen den Schatten ab und zu wahrnehmen, damit wir uns weiterentwickeln können. Ansonsten sehen wir all die guten Dinge um uns herum zu schnell für selbstverständlich.


Im August herrscht grundsätzlich Urlaubsstimmung. Das spürt man vor allem auch in meiner Branche. Viele Kunden, Agenturen und Produktionsfirmen weilen derzeit in den Ferien. Dies soll aber auch so sein, denn schliesslich muss man sich auch Erholung gönnen um wieder Energie aufzutanken.


Es ist einer dieser Tage – man ist müde und hängt nur so im Bett rum. Doch wenn immer sich die Sonne zeigt, kitzeln einen die Sonnenstrahlen, zaubern ein Lächeln ins Gesicht und man steht morgens voller Elan und gut gelaunt auf. Denn es verspricht ein richtig toller Sommertag zu werden.


Ja, ich bin ein Sonnenanbeter – sehr sogar. Doch das war längst nicht immer so. Nein im Gegenteil! Als Kind hab ich mich fast gefürchtet von der Sonne. Ich hab sie zu Hause wie auch im Urlaub gemieden, fast so als täten die Sonnenstrahlen weh auf meiner ach so empfindlichen Haut. Ihr könnt gerne meine Mutter fragen, welche Qualen sie durch stehen musste mit mir. Sie, die doch so gerne die Sonne geniessen wollte, musste sich stets immer wegen mir in den Schatten legen, mir Sonnenschutzfaktor 50 auftragen und ja besorgt sein, dass ich immer Hut und T-Shirt trage.


Endlich ist sie zurück – die Sonne! Wir wurden in diesem Frühling bislang noch nicht mit Sonne verwöhnt. Wenn dann aber mal ein paar Sonnenstrahlen hervorblitzen, bin ich immer sofort in Stimmung aus dem Haus zu gehen und so viel Sonne wie möglich aufzusaugen. Die Wärme der Sonne und deren Auswirkungen sollten nicht unterschätzt werden. Ich kann richtig spüren, dass die Leute viel glücklicher durch die Strasse gehen und positiver gestimmt sind als an regnerischen Tagen. Ja sie lächeln einander sogar an - und das in Zürich. ;)


Beliebte Tags

fashion (44) fashionstyle (27) lifestyle (38) model (7) scotch&soda (8) streetstyle (12) style (22) styleguide (22) summer (9) sun (7) travel (14) zurich (22)