Beliebte Tags

fashion (44) fashionstyle (27) lifestyle (38) model (7) scotch&soda (8) streetstyle (12) style (22) styleguide (22) summer (9) sun (7) travel (14) zurich (22)

Die Italiener sind uns in Sachen Mode immer einen Schritt voraus. Es gibt keinen besseren Ort als unser südliches Nachbarland, um sich für die neusten Trends in Sachen Frühlings- und Sommermode 2017 inspirieren zu lassen. Deshalb bin ich anfangs dieses Jahres in die Modehauptstadt Mailand gereist, um dort einerseits als Model zu arbeiten und um andererseits für meinen Blog ein paar tolle Projekte umzusetzen.


Es fühlt sich gut an, wieder zu Hause zu sein, weil ich so etwas Zeit habe um Familie und Freunde zu besuchen – wenn auch nur für kurze Zeit. Aber diese Zeit ist so wichtig um abzuschalten und gleichzeitig für die neuen Herausforderungen und Projekte bereit zu sein. Das Wetter in diesen Tagen ist jedoch relativ frustrierend. Unten in der Stadt sieht man die Sonne kaum, da sie vom starken Nebel verdeckt ist.


Ich glaube ich war ein bisschen zu früh, als ich den Sommer vor mehr als zwei Wochen bereits verabschiedet habe. Ich habe den «Altweibersommer» völlig vergessen, weil ich in diesen Tagen in den Glarner Alpen doch an einem etwas kühleren Ort bin und nicht daran dachte, dass es in Zürich wohl ein Stück wärmer sein wird. Die schönen und warmen Temperaturen die sich mit der Sonne nochmals zeigten, waren wunderbar und es fühlte sich so an, als ob wir die anderen drei Jahreszeiten ausgelassen und direkt wieder beim Sommeranfang angekommen sind.


Wow, was hatten wir einen zwar einen späten, aber dafür langen und schönen Sommer. Ich liebe ihn oder ja nun eher liebte ihn. Der Sommer ist klar meine liebste Jahreszeit. Die Sonne scheint so viele Stunden am Tag und viel mehr als ein T-Shirt und eine Jeans brauchst du nicht um aus dem Haus zu gehen. Viele verbringen ihre Freizeit am See oder in den Cafés oder bummeln durch die Strassen und geniessen das Abendessen oder ein leckeres Eis.


Es ist einer dieser Tage – man ist müde und hängt nur so im Bett rum. Doch wenn immer sich die Sonne zeigt, kitzeln einen die Sonnenstrahlen, zaubern ein Lächeln ins Gesicht und man steht morgens voller Elan und gut gelaunt auf. Denn es verspricht ein richtig toller Sommertag zu werden.


Ja, ich bin ein Sonnenanbeter – sehr sogar. Doch das war längst nicht immer so. Nein im Gegenteil! Als Kind hab ich mich fast gefürchtet von der Sonne. Ich hab sie zu Hause wie auch im Urlaub gemieden, fast so als täten die Sonnenstrahlen weh auf meiner ach so empfindlichen Haut. Ihr könnt gerne meine Mutter fragen, welche Qualen sie durch stehen musste mit mir. Sie, die doch so gerne die Sonne geniessen wollte, musste sich stets immer wegen mir in den Schatten legen, mir Sonnenschutzfaktor 50 auftragen und ja besorgt sein, dass ich immer Hut und T-Shirt trage.


Gut, der Sommer lässt dieses Jahr nun wirklich lange auf sich warten. Schön, dass sich wenigstens die Sonne am heutigen Freitag ein wenig blicken lässt. Grund genug, uns zumindest modetechnisch auf den Sommer 2016 einzustimmen. Und dieser ist geprägt von frischen und hellen Farben, was zumindest die Outfits strahlen lässt, wenn schon die Sonne bislang nicht mitspielt.


Ich sitze hier an einem regnerischen Tag. Es ist bereits Juni. Ich schaue aus dem Fenster aber kann nichts sehen ausser einem grauen Himmel.


Endlich ist sie zurück – die Sonne! Wir wurden in diesem Frühling bislang noch nicht mit Sonne verwöhnt. Wenn dann aber mal ein paar Sonnenstrahlen hervorblitzen, bin ich immer sofort in Stimmung aus dem Haus zu gehen und so viel Sonne wie möglich aufzusaugen. Die Wärme der Sonne und deren Auswirkungen sollten nicht unterschätzt werden. Ich kann richtig spüren, dass die Leute viel glücklicher durch die Strasse gehen und positiver gestimmt sind als an regnerischen Tagen. Ja sie lächeln einander sogar an - und das in Zürich. ;)


Beliebte Tags

fashion (44) fashionstyle (27) lifestyle (38) model (7) scotch&soda (8) streetstyle (12) style (22) styleguide (22) summer (9) sun (7) travel (14) zurich (22)