Beliebte Tags

fashion (44) fashionstyle (27) lifestyle (38) model (7) scotch&soda (8) streetstyle (12) style (22) styleguide (22) summer (9) sun (7) travel (14) zurich (22)

Die Italiener sind uns in Sachen Mode immer einen Schritt voraus. Es gibt keinen besseren Ort als unser südliches Nachbarland, um sich für die neusten Trends in Sachen Frühlings- und Sommermode 2017 inspirieren zu lassen. Deshalb bin ich anfangs dieses Jahres in die Modehauptstadt Mailand gereist, um dort einerseits als Model zu arbeiten und um andererseits für meinen Blog ein paar tolle Projekte umzusetzen.


Wir alle wissen, dass hinter den Farben eine eigene Wissenschaft steckt. Es geht um die Wirkung von Farben im Bereich der Psychologie. Farben, die wir sehen, haben immer eine unterschiedliche Wirkung und wir assoziieren sie auch auf unterschiedliche Art und Weise. Und ja, die Farben, die wir tragen, können das ausstrahlen was wir fühlen.


Die Zeit vergeht ja wieder wie im Fluge. Wie immer. Schon bald ist wieder März und der Frühling scheint schon ziemlich bald hier zu sein, auch wenn es heute geschneit hat. Aber ich habe wenigstens Frühlingsluft im sonnigen Barcelona geschnuppert, wo ich am Wochenende am grossen Presse-Event von Huawei teilnehmen durfte.


Der Frühling scheint sich diese Woche schon langsam anzumelden und damit kommt für mich auch die Zeit der Farben. Der Anzugtrend scheint auch in diesem Jahr weiterhin präsent zu sein.Marineblau und grau sollen die meist getragenen Farben in dieser Saison werden aber auch wärmere und festlichere Farben sind immer ein Blickfang. Muster wie Karo oder auch das Paisley Muster sind ein grosses Thema.


…neue Schuhe. Nein, ich mache natürlich Spass, aber ich liebe neue Schuhe; egal ob neue Stiefel oder Sneakers. Ich mag auch Modeljobs in denen es um Schuhe geht, sofern sie mir die passende Grösse zur Verfügung stellen, ansonsten wird es etwas schmerzhaft während des ganzen Tages.


Sorry für den etwas verspäteten Beitrag, aber die Zeit seit ich aus Mailand zurück bin war relativ anstrengend. Ein Fotoshooting nach dem anderen, dazu so viele Workouts wie möglich und ja, die Wochen sind bereits Tage im Voraus ausgebucht, bevor sie überhaupt beginnen. Aber wisst ihr was? Ich liebe es!


Das Erwachen heute war sehr winterhaft. Die Strassen in Zürich waren schneebedeckt und das Wetter – nicht überraschend grau und neblig. Wir sind momentan immer noch im tiefsten Winter, was man auch gut an der Stimmung der Leute erkennen kann.


Es fühlt sich gut an, wieder zu Hause zu sein, weil ich so etwas Zeit habe um Familie und Freunde zu besuchen – wenn auch nur für kurze Zeit. Aber diese Zeit ist so wichtig um abzuschalten und gleichzeitig für die neuen Herausforderungen und Projekte bereit zu sein. Das Wetter in diesen Tagen ist jedoch relativ frustrierend. Unten in der Stadt sieht man die Sonne kaum, da sie vom starken Nebel verdeckt ist.


„Il dolce far niente“. Das verbinde ich normalerweise mit einem Aufenthalt in Italien. Ein wunderschönes Land, grossartiges Essen, offene und lässige Leute. Die Liste um das Land zu beschreiben ist lang. In meinem Fall jedoch geht es dieses Mal nicht um Urlaub, im Gegenteil. Wir alle kennen wohl das Gefühl, dass wir nach neuen Abenteuer suchen. Routine und eine Art Garantie sind super und unbezahlbar. Aber manchmal erreichen wir einen Punkt, an dem wir einen Schritt weiter in die eingeschlagene Richtung gehen wollen.


Die Zeit, wenn das Jahr sich zu Ende neigt, gleicht einem schönen Sonnenuntergang. Wie wenn sich die Sonne langsam senkt und hinter den Hügel verschwindet und ein schönes Jahr zu Ende geht. Und dann hoffentlich am nächsten Tag ein noch schöneres aufgehen wird.


Seiten

Beliebte Tags

fashion (44) fashionstyle (27) lifestyle (38) model (7) scotch&soda (8) streetstyle (12) style (22) styleguide (22) summer (9) sun (7) travel (14) zurich (22)